Sponsored Post

Fokusinterview

„Bioenergie als Säule der Energiewende“

Von Deutscher Bauernverband e.V. · 2015

Herr Udo Hemmerling ist stellvertretender Generalsekretär des Deutschen Bauernverband (DBV) und spricht über die Zukunft von Biogas.

Hat Biogas in der Energiewende eine Zukunft?

Mit dem EEG 2014 hat es drastische Einschnitte für Biogas und auch für die Holzenergie gegeben, Neubauten sind außer bei kleineren Anlagen zur Güllenutzung nicht mehr wirtschaftlich. Bioenergie ist ein unverzichtbarer Faktor für die Energiewende, weil es die schwankenden Stromerzeuger Wind und Fotovoltaik sehr gut ausgleichen kann. Biogas ist mit einer installierten Leistung von über 4.000 Megawatt in Deutschland und einem Branchenumsatz von über sieben Milliarden Euro heute ein Faktor in der Energiewirtschaft, der zu etwa 70 Prozent von Landwirten betrieben wird.

Wie sieht die Entwicklung nach der Förderperiode aus?

Wirtschaftsminister Gabrielwill das EEG ab 2017 auf Ausschreibungen umstellen. Der Bauernverband verlangt zusammen mit der Bioenergiebranche hier Lösungen, die auch für kleinere Unternehmen praktikabel sind und nicht nur für große Investoren. Unter anderem wollen wir, dass auch vorhandene Biogas- und Holzenergieanlagen an den Ausschreibungen teilnehmen können. Das wäre nicht nur kostengünstiger, sondern auch sicherer für das Gelingen der Energiewende. Ansonsten würden große Teile der Bioenergie nach 2020 abgeschaltet, weil die Förderperiode des EEG von 20 Jahren dann ausläuft. Das wäre ausgerechnet dann, wenn nach 2020 die Atomenergie und Teile der Braunkohle vom Netz gehen.

Kontakt

Deutscher Bauernverband e.V.
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin
E-Mail: presse@bauernverband.net
Web: www.bauernverband.de