Anzeige

Emmanuel Auer im Interview

„Gesunde Tiere für gesunde Lebensmittel“

Von Evonik Nutrition & Care GmbH · 2018

Verbraucher schauen immer genauer hin, was sie zu sich nehmen – vor allem, wenn es sich um Produkte tierischen Ursprungs handelt. Wie Evonik Produktivität, Qualität und Tierwohl in der Nutztierhaltung verbessern will, erläutert Dr. Emmanuel Auer, Leiter des Geschäftsgebiets Animal Nutrition.

Emmanuel Auer​, wo sehen Sie Handlungsbedarf in Sachen Nutztierhaltung?

Den Verbrauchern wird immer bewusster, dass Haltung und Ernährung des Tieres, von dem ein Produkt stammt, die Qualität dieses Produkts und letztlich ihre eigene Gesundheit beeinflusst. Für die Produzenten wird es immer schwieriger, die vielen Anforderungen zu erfüllen: eine wachsende Weltbevölkerung ernähren, auf das Tierwohl achten, ohne antibiotische Wachstumsförderer auskommen – und dabei wirtschaftlich arbeiten.  

Warum beschäftigt sich Evonik mit der Thematik?

Als führender Anbieter von Futtermittelaminosäuren kennen wir die Situation der Produzenten, aber auch die Physiologie der wichtigsten Nutztierarten, seit Jahrzehnten. Wir sind überzeugt, mit einem ganzheitlichen, wissenschafts- und datenbasierten Ansatz geeignete Lösungen entwickeln zu können.

Was meinen Sie mit ganzheitlichem Ansatz?

Aus unserer Sicht ist es erforderlich, Fütterung und Tierhaltung zu optimieren. Die moderne Technik macht es möglich. Wir wollen alle relevanten Faktoren im Stall verstehen und mit unserem Wissen in der Tierernährung so kombinieren, dass wir die richtigen Empfehlungen geben können. An der Realisierung arbeiten wir bereits.

Big Data im Hühnerstall. PLF-Bild: istock.com/gpointstudio

Wie weit sind Sie dabei?

Wir haben bereits ein Portfolio an Probiotika für Geflügel und Schweine aufgebaut. Probiotika sind lebende Mikroorganismen, deren Stoffwechselprodukte die Zusammensetzung der Bakterien im Verdauungssystem der Tiere positiv beeinflussen. Unsere Produkte Ecobiol®, Fecinor®und GutCare®tragen dazu bei, Immunsystem und, Widerstandsfähigkeit der Tiere zu stärken und damit antibiotische Wachstumsförderer teilweise oder ganz zu ersetzen. Um die Wirkung der Produkte im Tier belegen zu können, haben wir ein dynamisches Modell für den Hühnerdarm entwickelt. Es bildet die Vorgänge bei der Verdauung präzise ab und hilft uns, schneller wirksame Produkte zu entwickeln.

Und darüber hinaus?

Um zu wissen, wann eine gezielte Intervention nötig ist, braucht es auch Parameter für den Gesundheitszustand der Tiere. Das gilt insbesondere für subklinische Erkrankungen wie zum Beispiel die nekrotische Enteritis bei Hühnern, durch die weltweit jährlich Schäden in Milliardenhöhe entstehen. Das von uns entwickelte Diagnostik-Kit ScreenFloX®wird derzeit bei ausgewählten Kunden validiert.

Wird Evonik auch zum Softwareanbieter?

Ja, wir arbeiten hier mit Partnern zusammen. Unser ganzes Wissen fließt mit ein, um aus den erhobenen Parametern gezielte Handlungsempfehlungen abzuleiten. Unser Produkt FloXControl®steht kurz vor der Markteinführung.

Lösungen für eine moderne Tierernährung

Seit mehr als 60 Jahren ist Evonik weltweit führend als Hersteller essenzieller Futtermittelaminosäuren für eine effiziente und nachhaltige Tierernährung. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden darüber hinaus mit umfassender fachlicher Beratung, maßgeschneiderten Services und einer weltweiten Vertriebsorganisation. Durch Erweiterung des Angebots um innovative Futtermittelzusätze über Aminosäuren hinaus will Evonik zukünftig einen noch größeren Beitrag zur Gesundheit der Nutztiere und damit zu einer gesunden Ernährung des Menschen leisten. Im Fokus von Evonik steht dabei die Stabilisierung der Darmgesundheit der Tiere. Mit innovativen, ganzheitlichen Lösungenauf Basis von Diagnostik, Digitalisierung und Futterzusätzen wie Probiotika will Evonik eine antibiotikafreie Tierhaltung ermöglichen.

Kontakt

Evonik Nutrition & Care GmbH
Rodenbacher Chaussee 4
63457 Hanau-Wolfgang
E-Mail: info@evonik.com
Web: https://animal-nutrition.evonik.com

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 41
    [micro_portalID] => 28
    [micro_name] => Erfolgsfaktor Agrarwirtschaft
    [micro_image] => 4589
    [micro_user] => 2
    [micro_created] => 1478087746
    [micro_last_edit_user] => 2
    [micro_last_edit_date] => 1567515644
    [micro_cID] => 1335
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)