Anzeige

Ökologischer Landbau

Biohöfe gesucht

Von Koordinationsstelle Demonstrationsbetriebe · 2018

Frisch geerntete Möhren. Symbolbild: Ökologischer Landbau
Heimische Bauern können den Bedarf an Bio-Möhren gerade mal zu knapp 60 Prozent decken.

Der Biomarkt boomt. So stark, dass heimische Biobetriebe den Bedarf nicht decken können. Aktuell werden gut acht Prozent der landwirtschaftlichen Fläche in Deutschland ökologisch und damit besonders nachhaltig bewirtschaftet. Ziel der Bundesregierung ist es, diesen Anteil bis 2030 auf 20 Prozent zu erhöhen.

Deutschland hat in Europa den größten Markt für Bioprodukte. Mit einem Umsatz von gut zehn Milliarden Euro liegt die Bundesrepublik weltweit auf Rang zwei – hinter den USA. Das zeigt, Bio ist keine Nische mehr. Die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln wächst seit Jahren. Im Jahr 2017 stieg der Umsatz um knapp sechs Prozent. Doch im Bereich der inländischen Erzeugung gibt es Nachholbedarf: Der Importanteil für Biogetreide lag bei 26, für Möhren bei 41 und für Tomaten bei 87 Prozent. 

Aufgeschnittene Möhren
Bei Bio-Tomaten ist der Nachholbedarf am größten, der Marktanteil von deutscher Ware beträgt lediglich 13 Prozent.

Die Bundesregierung möchte die Marktchancen der inländischen Biolandwirte stärken. Mit der Zukunftsstrategie ökologischer Landbau (ZöL) hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gemeinsam mit der Biobranche einen Fahrplan für mehr Bio in Deutschland entwickelt. Zentrales Förderinstrument ist das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

Biohöfe gesucht
Selbst bei Bio-Getreide gibt es eine Versorgungslücke, rund ein Viertel muss importiert werden.

Teil des Programms ist das Netzwerk Demonstrationsbetriebe ökologischer Landbau, dem 241 Biobetriebe in Deutschland angehören. Diese Betriebe präsentieren bei Führungen, Seminaren oder Hoffesten die Besonderheiten, Vorzüge und Herausforderungen des Ökolandbaus. Außerdem öffnen die Höfe gerne ihre Türen und Tore, um Kolleginnen und Kollegen aus dem konventionellen Landbau zu zeigen, wie modern und innovativ der Ökolandbau ist.

www.oekolandbau.de
www.bio-live-erleben.de
www.bundesprogramm.de

Kontakt

Koordinationsstelle Demonstrationsbetriebe c/o m&p: public relations GmbH
Joseph-Schumpeter-Allee 23
53227 Bonn
E-Mail: info@demonstrationsbetriebe.de

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 41
    [micro_portalID] => 28
    [micro_name] => Erfolgsfaktor Agrarwirtschaft
    [micro_image] => 4589
    [micro_user] => 2
    [micro_created] => 1478087746
    [micro_last_edit_user] => 2
    [micro_last_edit_date] => 1567515644
    [micro_cID] => 1335
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)